#nwt16 in München

Wo kann ich meine Forschung präsentieren? Wie lässt sich ein Auslandsaufenthalt während der Promotion oder als Post-Doc verwirklichen? Was muss ich bei der Einreichung in peer-reviewed Journals beachten? Diese und andere spannende Fragen sind auf der 3. DGPuK-Nachwuchstagung von 08. bis 10. September in München behandelt worden. Rund 130 Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler folgten der Einladung der Münchner Kommunikationswissenschaft, um in Vorträgen und Workshops von erfahrenen Kolleginnen und Kollegen mehr über relevante Schlüsselqualifikationen für eine wissenschaftliche Karriere zu erfahren.

An der Tagung teilgenommen haben auch Sevda und Miriam. In ihrer Eigenschaft als Nachwuchssprecherinnen stellten sie im Rahmen einer Posterpräsentation die Arbeit der NaRezFo vor. Viele Interessierte erkundigten sich über unsere Nachwuchsgruppe und angeregte Gespräche ergaben sich aus der Präsentation. Der Austausch wurde dann in den zahlreichen Kaffeepausen oder auf den Abendveranstaltungen fortgesetzt. Danke an das Münchner Team für eine wirklich gelungene Tagung und Organisation!

Im Vorfeld der Tagung fand zudem ein Treffen aller Sprecherinnen und Sprecher der Nachwuchsgruppen unter Leitung der DGPuK-Nachwuchssprecher Annekatrin Bock und Christian Strippel statt. Von diesem Treffen sind wir mit einigen neuen Ideen und Anregungen zurückgekehrt. Mehr dazu in unserem nächsten Newsletter!

 

Die Posterpräsentation-Session während der Nachwuchstagung bot eine gute Gelegenheit für angeregte Gespräche

Die Posterpräsentation-Session während der Nachwuchstagung bot eine gute Gelegenheit für angeregte Gespräche